Deutsch

Hier geht es um Förderdiagnostik in Bezug auf die deutsche Sprache, im mündlichen und schriftlichen Gebrauch. Der mündliche Gebrauch bezieht sich auf Sprachentwicklung und ihre Störungen, der schriftliche insbesondere auf Lesen und Rechtschreibung. Wir bewerten Unterrichtsmittel und Methoden, wir besprechen Fördermöglichkeiten und Entwicklungsverläufe bei bestimmten Erschwernissen.

 

Beim Gespräch über Handschrift meinte Erwin Breitenbach: „Zum Schreiben mit den Handys bräuchte man eigentlich nur noch zwei schnelle und nicht zu große...

Eine Fehleranalyse ist der Anfang jeder guten Förderung. Das gilt auch für das Rechtschreiben. Heute stellen wir auf Bitte unserer Leserin Babsi ein...

Kürzlich stellte ich Hefte von 1962 und 2012 gegenüber und wagte die Vermutung, dass die sichtbare Verschlechterung der Handschrift kein Zufall ist, sondern...

Die Zeitschrift „Die Grundschule“ stellte kürzlich zufrieden fest, mit dem Titelthema „Handschrift“ einen Nerv getroffen zu haben: „Vier von fünf...

Katrin Steuten, eine engagierte Bibliothekarin, fragte uns: „Die Verlage überbieten sich ja mit unterschiedlichen Angeboten, die das Lesen besser, leichter,...

„Wird mein Kind später gut und gerne lesen, wenn ich ihm jetzt viel vorlese?“ Das fragte mich gestern ein Vater beim Elternabend meiner Vorschulgruppen. Eine...

Zu Beginn des neuen Schuljahres ist das Schlimmste für viele Eltern – der Einkauf im Schreibwarenladen. Wer mehr als zwei schulpflichtige Kinder hat, weiß,...

Telefonat wegen eines Leseförderprojekts. Lehrkraft: „Wir würden ja gerne, aber wir haben am Vormittag keine Zeit, um mit den Kindern lesen zu üben. 20...

Wie schnell sollte ein Kind in der 1., 2., 3. und 4. Klasse lesen können? Welche Ziele können Eltern und Lehrer zu verschiedenen Zeitpunkten des Schuljahres...

In letzter Zeit wurden wir gefragt, warum wir eigentlich manchmal frustriert seien von unseren Kolleginnen und Kollegen im Schuldienst. Man müsste Lehrkräfte...