Kategorie: Deutsch

Hier geht es um Förderdiagnostik in Bezug auf deutsche Sprache, im mündlichen und schriftlichen Gebrauch. Der mündliche Gebrauch bezieht sich auf Sprachentwicklung und ihre Störungen, der schriftliche insbesondere auf Lesen und Rechtschreibung. Fördermöglichkeiten, Entwicklungsverläufe u.a. bei bestimmten Behinderungen oder Erschwernissen, Unterrichtsmittel, Methoden uvm. gehören hier hin.

Susi sag mal söner Snee: Sigmatismus und Schetismus

Die Bildung der Laute CH1 (wie das CH in „ich“), SCH und S (stimmhaft sowie stimmlos) bereitet vielen Kindern im Vorschulalter längere Zeit Probleme. Zu diesen und anderen häufig betroffenen Lauten erhalten Sie bei uns im Fachshop die Übungshefte aus dem FON-Fachverlag. Nic ...

Weiterlesen

Auditodatein zu Vokalen

Hier finden Leser von „Erstes Lesen mit dem OLM von der ALM“ Hörbeispiele zu den Merksätzen, mit denen die kurzen und langen Vokale in der Gruppe gesprochen werden können (vgl. S. 17 und didaktischer Kommentar S. 55).

Weiterlesen

Endlich optimal lesen lernen: Wir freuen uns auf die OLM-Fibel

Wer unser Blog schon länger kennt, hat in den letzten Jahren miterlebt, wie sehr uns das Thema „Optimal Lesen lernen“ beschäftigt. Optimal heißt für uns, mit Freude, effizientem Zeiteinsatz, einer linguistisch sachgemäßen und lernpsychologisch effektiven Methodik Lesen zu lernen. Im Hi ...

Weiterlesen

Rechtschreibfehler analysieren mit der OLFA

Ein typischer Förderbeginn: morgens meldet sich eine Mutter am Telefon… Mein Sohn Björn ist in der fünften Klasse und hat sehr große Probleme mit dem Recht­schreiben. Björn hat schon gar keine Lust mehr in die Schule zu gehen. Seit einem Jahr bekommt er Nachhilfe. Das hat zwar et ...

Weiterlesen

„Schon in der zweiten Klasse und kann immer noch nicht lesen“

Wenn mir Lehrkräfte aus der Grundschule über ihre Sorgenkinder berichten, höre ich oft den Satz: „Wir sind jetzt am Ende der zweiten Klasse und er kann immer noch nicht lesen.“ Oder Lehrkräfte aus Förder- und Regelschule befürworten zwar gleichermaßen, ein Kindes mit geisti ...

Weiterlesen

Lernen trotz Schulschließung und Quarantäne

Wie kann man die Zeit der Schulschließung zu Hause für Lernfortschritte nutzen? 4 sinnvolle Vorschläge für die nächsten 30 Tage.

Weiterlesen

Dein[ə] Stink[ə]-Sock[ə]: Es leb[ə] das „schwa“!

Fast hätte ich gedacht, wir hätten das schon ein paar Mal zu oft thematisiert. Aber folgende Facebook-Nachricht einer Grundschullehrerin zeigt, dass wir es ruhig noch ein paar Mal erwähnen können: Es ist ganz, ganz wichtig für’s Lesenlernen, nicht nur die Buchstaben unserer Sprac ...

Weiterlesen

Schlechte Handschrift in der Sekundarstufe – was tun?

Folgende Frage stellte uns der Kollege Markus Titze, Lehrer in der Sekundarstufe, der mit der schlechten Handschrift seiner Schüler in der 7. und 8. Klasse zu kämpfen hat: Sehr geehrte Frau Stiehler, ich habe vor einiger Zeit mit Interesse ihren Artikel zu Handschrift und französischer ...

Weiterlesen

Lesen mit Hörbüchern, die Zweite

Im Januar letzten Jahres berichteten wir über zwei vielversprechende Pilotstudien zu der Frage, ob das gleichzeitige Hören und Lesen eines Textes (z.B. mittels Hörbuch) die Leseflüssigkeit verbessert. Prof. Jürgen Walter von der Europa-Universität in Flensburg hatte diese sog. „R ...

Weiterlesen

Warum man mit Wortbausteinen besser lesen lernt als mit Silben

Obwohl Prof. Thomé in seinem Gastbeitrag bereits gut dargelegt hat, inwiefern die Unterteilung in Silben Leseanfängern eher schadet als nützt, scheint die Ablehnung silbenbasierter Leseübungen immer noch erklärungsbedürftig zu sein. Daher möchte ich heute anhand der Situation eines Vor ...

Weiterlesen
Facebook Twitter
×
Warenkorb