Große Geister

Hier geht es nicht um die Forschung von heute und morgen, sondern um bewährte und nach wie vor wichtige Erkenntnisse „Großer Geister“ aus Psychologie, Pädagogik und Philosophie. Also um die Riesen, auf den Schultern wir stehen. Merke: Keine Theorie ist besser, nur weil sie „neu“ ist – „altes“ ist umso bedeutender, je länger es bereits Widerlegungen standhält und Erklärungen ermöglicht!

Seit über 100 Jahren wird – fälschlich – behauptet, nichts sei Unsinniger, als dass ein Lehrer den Schülern Fragen stelle, auf die er die Antworten schon kennt. Umgekehrt sollte es sein, meinte 1909 der Didaktiker Gaudig: Die Schüler müssten den Lehrer fragen und dieser solle antworten. Schließlich sei er der...

„Was kann ich zum Buchstaben M machen, um alle Sinne anzusprechen?“ – immer wieder sehen wir in Lehrerforen solche Fragen. Dahinter steht der Glaube, Kinder würden besser lernen, wenn man im Unterricht alle Sinne anspräche, also Aktivitäten stattfinden ließe, bei denen die Schüler zusätzlich zum Kern des...

Zu schade, um vergessen zu werden: Einige Zitate von Heinrich Hanselmann und unsere Kommentare dazu. Es kommen, je nach aktuellem Anlass, immer wieder neue Texte zu dieser Sammlung hinzu! „Sondererziehung: Besonders sorgfältige Erziehung, in welcher das aus irgend einem Grunde dauernd schwierige Kind von den...

Schütteln Sie auch manchmal den Kopf über die Wortneuschöpfungen der Pädagogik? Da wurde aus der „Hilfsschule“ die „Schule für Geistigbehinderte“ und dann die „Schule zur individuellen Lebensbewältigung“, aus „schwierigen Kindern“ wurden „Kinder mit Verhaltensstörungen“ und dann „Kinder mit herausforderndem...