Große Geister

Thema hier sind Erkenntnisse „Großer Geister“ aus Psychologie, Pädagogik und Philosophie, die zu schade sind, um in Vergessenheit zu geraten. Hier findet man die Riesen, auf den Schultern wir stehen. Merke: Keine Theorie ist besser, nur weil sie „neu“ ist – „altes“ ist umso bedeutender, je länger es bereits Widerlegungen standhält und Erklärungen ermöglicht!

Piaget war immer der Ansicht, man müsse sich mit anderen Wissenschaften, anderem Denken beschäftigen, um in seiner Arbeit voranzukommen. In diesem Sinne blicken wir in dieser Rubrik über den Tellerand und sammeln einige Denkanstöße, die wir fruchtbar halten. Dazu müssen wir nicht immer derselben Meinung sein wie die Autoren.

 

 

 

2. März 2019

Lernspiele – ein gutes Geschenk?

Weihnachten ist schon wieder zwei Monate her, aber die nächsten Wunschzettel für Geburtstage, Ostern uvm. w... Weiterlesen

14. Juni 2018

„Wat issene Dampfmaschin?“ Warum Lehrer fragen und Schüler antworten

Seit über 100 Jahren wird – fälschlich – behauptet, nichts sei Unsinniger, als dass ein Lehrer ... Weiterlesen

31. Mai 2018

„Alle Sinne ansprechen“ ist ein Irrweg

„Was kann ich zum Buchstaben M machen, um alle Sinne anzusprechen?“ – immer wieder sehen wir in Lehre... Weiterlesen

3. Mai 2016

Das sagt uns… Heinrich Hanselmann, Großvater der Heilpädagogik

Zu schade, um vergessen zu werden: Einige Zitate von Heinrich Hanselmann und unsere Kommentare dazu. Es kom... Weiterlesen

3. August 2015

„Geist scheint im Umbenennen zu bestehen“

Schütteln Sie auch manchmal den Kopf über die Wortneuschöpfungen der Pädagogik? Da wurde aus der „Hil... Weiterlesen

Facebook Twitter