Mathematik

Hier geht es um Förderdiagnostik im logisch-mathematischen Denken, von den ersten frühen Entwicklungen (Dezentrierung etc.) bis hin zu Fehleranalyse bei höheren Rechentechniken (typische Fehler im Bruchrechnen u.ä.). Auch geeignete und weniger geeignete Methoden und Lernmittel werden hier thematisiert.

 

Immer wieder geistern Unterrichtsideen mit Legosteinen durchs Netz, die als „genial“ und „kreativ“ weiterverbreitet werden. Leider sind sie in der Regel wenig...

Dass ein zählendes Rechnen ein Irrweg in der Förderung rechenschwacher Kinder ist, bestätigt auch der Mathematikdidaktiker Jens Holger Lorenz in einem...

Wenn ein Kind Probleme im Rechnen hat, denken viele Erwachsene, man müsse das Rechnen „anschaulicher“ machen. Also darf das Kind alle Rechnungen „mit...

Das Kind rechnet schlecht – also „übt“ es einfach zu wenig? Nein: Üben, das die Irrtümer des Kindes ignoriert und die ihm fehlenden Strategien nicht aufbaut,...

Wege und Irrwege: Der Titel klingt arrogant, ich weiß. Das klingt so, als würde sich einer hinstellen und sagen: Ich hab die Weisheit mit Löffeln gefressen,...

Will man psychologische Tests auch bei Menschen mit intellektuellen Beeinträchtigungen einsetzen, ergeben sich eine Reihe von Problemen. Eine aktuelle Studie...

Wie lassen sich Rechenschwierigkeiten bereits im Vorschulalter auf spielerische Weise fördern, ohne dass die Erzieherinnen im Kindergarten ein starres...

Heute fragte ich mich zum gefühlt 864. Mal: Warum wird Förderdiagnostik nicht schon in der Lehrerausbildung als zentrales Element vermittelt? Nicht unbedingt...

Die deutschen Lehrerinnen und Lehrer sind keine guten Förderdiagnostiker. Sie sind nicht ausreichend genug informiert über die Lernverläufe ihrer Schüler....