Dieses Blog ist das erste zum Thema Förderdiagnostik in Deutschland. Förderdiagnostik bedeutet:

  • mit verschiedenen rationalen Mitteln
  • Lernschwierigkeiten zu verstehen und zu erklären
  • und daraus logisch begründete Förderversuche abzuleiten,
  • deren Erfolg dann wiederum kritisch überprüft wird.

Förderdiagnostik ist die Basis aller didaktischer Hilfen bei Lernschwierigkeiten. Sie ist ein Kreislauf, der im Idealfall das Lernen stetig begleitet und nicht nur dann, wenn es Probleme gibt. Leider beherrschen nur wenige Pädagogen Förderdiagnostik auf hohem Niveau. Wir möchten helfen, das zu ändern.

Zu diesem Zweck machen wir  fachwissenschaftlich fundierte und anspruchsvolle Inhalte einem breiten Publikum aus Pädagogen, Psychologen, Eltern und Erziehenden zugänglich. Jede Woche finden Sie hier neue Artikel. Wir möchten Eltern und Kollegen ermutigen, genauer hinzusehen – bei ihrer eigenen Arbeit genauso wie bei den Leistungen der Kinder (oder erwachsenen Lerner), mit denen sie zu tun haben. Dazu gehört Selbstkritik. Auch wir legen manchmal den Finger in Wunden. Unser Ziel ist dabei aber, besseren Unterricht, bessere Lehrerausbildung, bessere psychologische Beratung zu erreichen.

Wir schreiben über verschiedene Bereiche rund um das Thema Förderdiagnostik. Dazu gehören theoretische Konstrukte genauso wie konkrete Anwendungsfelder im Unterricht zum Lesen, Rechtschreiben und Rechnen. Aber auch Intelligenzdiagnostik, Schullaufbahnwahl und weitere ähnliche Themen zählen zu unseren Interessen. Neuigkeiten aus der Fachliteratur und unterhaltsame Querverbindungen zu anregenden Ideen finden hier ebenfalls ihren Platz.

Wir, das sind Prof. Dr. Erwin Breitenbach, Universitätsprofessor für Rehabilitationspsychologie, und Dr. Miriam Stiehler, Dozentin und Inhaberin einer Praxis für Förderdiagnostik und Elternberatung. Mehr über den Hintergrund dieses Projekts erfahren Sie in der Rubrik „Über dieses Blog“.

Wer bewährte Fachliteratur oder gedankliche Anregungen rund um Psychologie und Pädagogik sucht, findet unsere eigenen Empfehlungen in unserem amazon-Shop. Wir haben ausgewählt, was wir für relevant und sinnvoll halten, um Ihnen in der Flut der Fachliteratur die Bücher zu zeigen, die wirklich hilfreich sind.

 

Jeder Kindergarten, der etwas auf sich hält, bereitet seine Kinder möglichst gut auf die Schule vor. Besonders konzentriert man sich in diesem Zusammenhang...

Nach unserem Artikel über Beobachterfehler wurden wir um eine konkrete Beispiele und Tipps für bessere Berichte und Gutachten gebeten. Hier sind sie: Eine...

In pädagogischen Gutachten kann man häufig unter der Überschrift „Verhaltensbeobachtung“ lesen: „Florian arbeitet meist konzentriert und planvoll“,...

Beim Gespräch über Handschrift meinte Erwin Breitenbach: „Zum Schreiben mit den Handys bräuchte man eigentlich nur noch zwei schnelle und nicht zu große...

Als Psychologe und Diagnostiker neigt man dazu, die Frage nach der Bedeutung des Fehlers nicht besonders ernst zu nehmen. Das Beachten und Analysieren der...

Eine Fehleranalyse ist der Anfang jeder guten Förderung. Das gilt auch für das Rechtschreiben. Heute stellen wir auf Bitte unserer Leserin Babsi ein...

In Kindergärten wird gerne als Teil des Morgenkreises das aktuelle Datum genannt. Wie sinnvoll ist das? Das tägliche Datum erscheint vielen Erzieherinnen im...

Kürzlich stellte ich Hefte von 1962 und 2012 gegenüber und wagte die Vermutung, dass die sichtbare Verschlechterung der Handschrift kein Zufall ist, sondern...

Der junge Jean Piaget reiste einst nach Paris, um bei den damals berühmten Intelligenzforschen Simon und Binet ein Praktikum zu absolvieren. Die beiden hatten...

Die Zeitschrift „Die Grundschule“ stellte kürzlich zufrieden fest, mit dem Titelthema „Handschrift“ einen Nerv getroffen zu haben: „Vier von fünf...

All diejenigen, die erwarteten, dass nach dem ersten Wirbel um Kuno-Schmuno eine rege Diskussion im sonderpädagogischen Land in Gang käme, wurden in den...

Katrin Steuten, eine engagierte Bibliothekarin, fragte uns: „Die Verlage überbieten sich ja mit unterschiedlichen Angeboten, die das Lesen besser, leichter,...

Ein Blick in die Geschichte der Pädagogik zeigt, dass man den Begriff „Fehler“  bis in die 1930er Jahre eher im Sinne eines Verhaltensfehlers, zur...

Streit und Ärger im Zusammenhang mit den Hausaufgaben ist in den Medien ein unerschöpfliches Thema. In regelmäßigen Abständen erhalten die angeblich...

In der neuesten Ausgabe der Zeitschrift für Heilpädagogik berichten Katja Koch und Stephan Ellinger über die Evaluierung eines Förderprogramms für...

Manche Leute behaupten, es sei schon Diskriminierung, ein Kind überhaupt ”behindert“ zu nennen. Alle Bemühungen, durch neue Bezeichnungen mehr Akzeptanz zu...

„Wird mein Kind später gut und gerne lesen, wenn ich ihm jetzt viel vorlese?“ Das fragte mich gestern ein Vater beim Elternabend meiner Vorschulgruppen. Eine...

Seit es das Heft „Förderdiagnostik Mathematik: Aus Fehlern lernen“ von Katrin Hasenbein gibt, können auch Lehrer mit wenig Zeit eine solide Fehleranalyse und...