Dieses Blog ist das erste zum Thema Förderdiagnostik in Deutschland. Förderdiagnostik bedeutet:

  • mit verschiedenen rationalen Mitteln
  • Lernschwierigkeiten zu verstehen und zu erklären
  • und daraus logisch begründete Förderversuche abzuleiten,
  • deren Erfolg dann wiederum kritisch überprüft wird.

Förderdiagnostik ist die Basis aller didaktischer Hilfen bei Lernschwierigkeiten. Sie ist ein Kreislauf, der im Idealfall das Lernen stetig begleitet und nicht nur dann, wenn es Probleme gibt. Leider beherrschen nur wenige Pädagogen Förderdiagnostik auf hohem Niveau. Wir möchten helfen, das zu ändern.

Zu diesem Zweck machen wir  fachwissenschaftlich fundierte und anspruchsvolle Inhalte einem breiten Publikum aus Pädagogen, Psychologen, Eltern und Erziehenden zugänglich. Jede Woche finden Sie hier neue Artikel. Wir möchten Eltern und Kollegen ermutigen, genauer hinzusehen – bei ihrer eigenen Arbeit genauso wie bei den Leistungen der Kinder (oder erwachsenen Lerner), mit denen sie zu tun haben. Dazu gehört Selbstkritik. Auch wir legen manchmal den Finger in Wunden. Unser Ziel ist dabei aber, besseren Unterricht, bessere Lehrerausbildung, bessere psychologische Beratung zu erreichen.

Wir schreiben über verschiedene Bereiche rund um das Thema Förderdiagnostik. Dazu gehören theoretische Konstrukte genauso wie konkrete Anwendungsfelder im Unterricht zum Lesen, Rechtschreiben und Rechnen. Aber auch Intelligenzdiagnostik, Schullaufbahnwahl und weitere ähnliche Themen zählen zu unseren Interessen. Neuigkeiten aus der Fachliteratur und unterhaltsame Querverbindungen zu anregenden Ideen finden hier ebenfalls ihren Platz.

Wir, das sind Prof. Dr. Erwin Breitenbach, Universitätsprofessor für Rehabilitationspsychologie, und Dr. Miriam Stiehler, Dozentin und Inhaberin einer Praxis für Förderdiagnostik und Elternberatung. Mehr über den Hintergrund dieses Projekts erfahren Sie in der Rubrik „Über dieses Blog“.

Wer bewährte Fachliteratur oder gedankliche Anregungen rund um Psychologie und Pädagogik sucht, findet unsere eigenen Empfehlungen in unserem amazon-Shop. Wir haben ausgewählt, was wir für relevant und sinnvoll halten, um Ihnen in der Flut der Fachliteratur die Bücher zu zeigen, die wirklich hilfreich sind.

 

Selten liest man ein Buch und sagt: „Das müssten alle Lehrer wissen!“. Die gerade mal 116 Seiten „Deutsche Orthographie“ von Günther Thomé sind so ein Buch....

Eine nachgewiesenermaßen wirksame, wissenschaftlich evaluierte Fördermethode für lese-rechtschreibschwach Kinder darf in Bayern trotz erfolgreicher...

Nach dem Ausscheiden der deutschen Mannschaft aus der Fußball-WM wurde heftig geklagt, die hochbezahlten Profisportler hätten nicht genug Leistung gebracht....

Seit über 100 Jahren wird – fälschlich – behauptet, nichts sei Unsinniger, als dass ein Lehrer den Schülern Fragen stelle, auf die er die Antworten schon...

„Was kann ich zum Buchstaben M machen, um alle Sinne anzusprechen?“ – immer wieder sehen wir in Lehrerforen solche Fragen. Dahinter steht der Glaube, Kinder...

Höher geistige Funktionen oder Leistungen wie Lesen und Schreiben gelingen uns nur – so behaupten es zumindest die Neuropsychologen –, wenn sich eine...

Eltern lesen häufig in ärztlichen Gutachten, dass ihr Kind neben einer Lese-Rechtschreibstörung oder Legasthenie auch noch eine „auditive...

Eigentlich sehen wir Inklusion eher kritisch. Heute möchte ich eine Geschichte über ein Kind aus meiner Praxis erzählen, bei der es mir ganz, ganz wichtig...

In den bisherigen Beiträgen habe ich erklärt, warum Karteikarten wesentlich besser zum Vokabellernen geeignet sind als das Vokabelheft. Wie sieht es nun mit...

Wir haben zu unserem Artikel über den Film „Alphabet“ und seine unrealistischen Versprechungen vom Lernen ohne Anstrengung eine interessante Zuschrift von einer...

Mit dem Karteikasten zu arbeiten, ist inzwischen auch an einigen Schulen verbreitet. Diese Methode eignet sich sowohl für Vokabeln als auch Sachwissen...

Spätestens auf der weiterführenden Schule ist es dran: Vokabeln pauken. Aber was ist der beste Weg? Das von vielen Lehrern geforderte Vokabelheft, ein...

Lernsoftware einzusetzen ist eine gute Antwort auf die immer heterogenere Schülerschaft in Grundschulen. So sehen das zumindest die Autoren Fleischhauer,...

Mit einer Anlauttabellen-App das Schreiben zu üben, ist genauso problematisch wie das Unterrichtskonzept „Lesen durch Schreiben“. Sie belohnt Kinder für...

Unser Artikel über den Zusammenhang zwischen „Du, Frau Lehrerin“ und schlechter Bildung hat Wellen geschlagen. Manche Leser meinen, ausländische Schüler...

Hilft es leseschwachen Schülern, gleichzeitig ein Hörbuch zu hören, während sie den Text selbst mitlesen? Dieser Frage geht Jürgen Walter, Professor für...

Ist es ein Bastelkränzchen oder eine Gruppe für Unterrichtsvorbereitung? Man weiß es oft nicht, wenn Lehrerinnen auf Facebook stolz die Ergebnisse ihrer...

Das kennt fast jeder: Manche Leser fahren mit dem Finger die Zeile entlang, während sie lesen. Manche Schüler bekommen in der Schule „Leseecken“,...