Schlagwort: Irrwege

Lernmaterial: Leiter, nicht Krücke

Um Kinder im Rechnen zu fördern, gibt es gutes und schlechtes Material. Aber auch gutes Material muss früher oder später überflüssig werden. – 7. und letzter Teil von Michael Gaidoschicks Reihe zum Thema „Wege und Irrwege in der Rechenförderung“. Vom unserem Kollegen ...

Weiterlesen

Rechenschwäche: Neuaufbau tut Not

Sinnvolle Förderung für rechenschwache Kinder bedeutet: Mathematik neu und kompetent zu unterrichten. Dafür braucht man keine Wundermethoden, sondern schlicht und einfach solide (Grundschul-)Didaktik. Es gibt keine punktuellen Wundermethoden, sondern man muss nocheinmal von vorne anfan ...

Weiterlesen

Keine sinnvolle Förderung ohne Fehleranalyse!

Die Probleme rechenschwacher Kindern geben sich  nicht von selbst, da es sich hier nicht um eine verzögerte Entwicklung, sondern um falsche Strategien und nicht verstandene Zusammenhänge handelt. Jede Förderung muss daher mit einer „Fehleranalyse“ oder „Denkanalyse&#8 ...

Weiterlesen

Irrtum Anschaulichkeit: Man sieht nur, was man weiß

Der Globus macht die Welt „anschaulich“ – aber nur für die, die schon wissen, was er darstellt. „Anschaulich machen“ als Lehrstrategie setzt voraus, dass der Schüler die zum Verständnis nötigen Begriffe und Denkstrukturen schon besitzt. Deshalb versagt das ...

Weiterlesen

Rechen-Material: Aufs Denken kommt es an

Wenn ein Kind Probleme im Rechnen hat, denken viele Erwachsene, man müsse das Rechnen „anschaulicher“ machen. Also darf das Kind alle Rechnungen „mit Material legen“. Das ist aber nur sinnvoll, wenn das Material die Rechenoperationen klar und abstrakt darzustell ...

Weiterlesen

Warum „mehr üben“ rechenschwachen Kindern nicht hilft

Das Kind rechnet schlecht – also „übt“ es einfach zu wenig? Nein: Üben, das die Irrtümer des Kindes ignoriert und die ihm fehlenden Strategien nicht aufbaut, schadet, anstatt zu nützen. Nur Üben auf Basis von verstandenen sachgemäßen Strategien, im Dienste der Automat ...

Weiterlesen

Wege und Irrwege in der Rechenförderung

Wege und Irrwege: Der Titel klingt arrogant, ich weiß. Das klingt so, als würde sich einer hinstellen und sagen: Ich hab die Weisheit mit Löffeln gefressen, ich weiß, wo’s lang geht, und die anderen sind alle auf dem Holzweg. So arrogant bin ich nicht. Es geht hier aber auch nicht um m ...

Weiterlesen
Facebook Twitter